11176.ps institutscolloquium

…allein schon das wort jedesmal richtig zu schreiben / dank für die redezeit / und für den fall: auch die integration oder die auseinandersetzung (mit) einer abweichenden meinung kann antidiskriminierend wirken. es ginge nicht immer darum, die hautfarbe, das geschlecht, die klasse… die religion… als gleich anzuerkennen, sondern vielleicht auch darum, dasz mit jeweils anderen (merkmalen) auch andere, dem eigenen (antidiskriminierungsbestreben) entgegengesetzte tendenzen einhergehen können, die man notfalls akzeptieren müszte als bestandteil des einem fremden – wollte man es nicht als fremd ablehnen.